Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

Jahreshauptversammlung 2018

Nachwuchsarbeit intensivieren

Harmonische Jahreshauptversammlung beim BC Cuxhaven

Im Restaurant „Zur Sonne“ fand kürzlich die Jahreshauptversammlung vom Beachsportclub Cuxhaven (BCC) statt. Dabei konnte Vorsitzender Herwig V. Witthohn auf Licht und Schatten im vergangenen Jahr zurückblicken.
Der Vorsitzende konnte auf steigende Mitgliederzahlen, ein engagiertes und junges Trainerteam und Erfolge der Volleyball-Herrenmannschaft und zweiten Damenmannschaft zurückblicken, allerdings musste auch der Abstieg der ersten Damenmannschaft aus der Verbandsliga hingenommen werden. „Das Projekt 2020 muss durch eine noch intensivere Jugendarbeit ausgebaut werden. Der Abstieg der ersten Damen ist ein Rückschlag, aber kein Beinbruch!“
Sportwart Hans-Jörg Schuster schilderte, wie knapp der Abstieg tatsächlich ausfiel. Ein Sieg mehr und das Team wäre auf dem sechsten Platz gelandet.“ Schuster beglückwünschte die 2. Damen zum besten Ergebnis (4. Platz) in der Bezirksklasse und die Herren zur Meisterschaft in derb Bezirksliga und dem Aufstieg in die Landesliga. Die Mixed Mannschaft erreichte nach einer durchwachsenen Saison den 4. Platz in der Verbandsliga Mixed und die Jugendteams nahmen an den Regionsmeisterschaften teil und erzielten achtbare Ergebnisse. Am Tag der offenen Tür im November waren alle Trainer mit vielen jungen Teilnehmern in der BBS-Sporthalle beschäftigt und haben unseren schönen Sport der Öffentlichkeit noch einmal vorgestellt. Das Weihnachtsturnier des BC Cuxhaven war diesmal mit 18 Teams ausgebucht und wurde auch wieder von befreundeten Vereinen der Region besucht.
Schatzmeister Rüdiger Sauer konnte durchweg positive Zahlen verkünden. Der BC Cuxhaven ist finanziell gut aufgestellt und konnte die Mitgliederzahl von 147 auf 167 steigern.
Bei den Neuwahlen wurden alle Positionen einstimmig gewählt: Ulla Bergen bleibt 2. Vorsitzende, Marek Thormählen ist der neue Leiter für Sportbetrieb, Jan Mittelstedt bleibt Leiter für Rechtsfragen, Hans-Jörg Schuster ist der neue Pressesprecher, Dirk Heitmann Beisitzer und Norman Lohse ist der neue Jugendbeauftragte. Entschieden wurde auch eine moderate Beitragserhöhung. Für besonderes Engagement wurden Tanja Wölm und Norman Lohse geehrt, die Spielerinnen Sandra Kühn und Tanja Schneider verabschiedet. Zum ersten Mal vergab der BCC Ehrennadeln. Diese erhielten: Bronze: Harald Brandt und Dirk Heitmann. Silber: Ulla Bergen, Hans-Jörg Schuster, Dirk Finkennest und Rüdiger Sauer.

2


Der Vorstand des BC Cuxhaven: Dirk Heitmann, Rüdiger Sauer, Hans-Jörg Schuster, Dierk Finkennest, Herwig V. Witthohn, Harald Brandt, Ulla Bergen, Norman Lohse, Marek Thormählen und Pia Stolpmann (von links).

 

1Die Geehrten vom Beachsportclub Cuxhaven: Hans-Jörg Schuster, Rüdiger Sauer, Tanja Schneider, Dierk Finkennest, Tanja Wölm, Harald Brandt, Sandra Kühn und Norman Lohse (von links).

Fotos: BCC

Herren holen Meistertitel

Letzter Spieltag für BC Volleyballherren in Bremerhaven
Am Sonntag stand für die Volleyballherren des BC Cuxhaven das letzte Spiel um die Meisterschaft in der Bezirksliga auf dem Programm. Ein Sieg gegen den SFL Bremerhaven war Pflicht, um den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen.
Mit grippebedingter sehr dünner Personaldecke blieben kaum taktische Möglichkeiten und der BCC begann erstmalig mit Pascal Rademacher auf der Zuspielposition. Schnell stellten sich die Angreifer auf den neuen Zuspieler ein und setzten den SFL Bremerhaven gleich von Beginn an stark unter Druck. Die Gastgeber konnten kaum einen Angriff verteidigen und schnell lag der BCC mit 13:5 in Führung. Konzentriert wurde im weiteren Satzverlauf über alle Positionen angegriffen und nach einem 18:9 folgte verdient der deutliche Satzgewinn mit 25:11.
Zu Beginn des zweiten Satzes lag der SFL Bremerhaven zwar kurz in Führung, schnell wurde jedoch die Feldabwehr beim BCC neu justiert und man erspielte sich durch zwei starke Aufschlagserien erneut zur Satzmitte eine deutliche 14:5 Führung. Trotz der mittlerweile recht deutlichen Überlegenheit der Cuxhavener, setzten diese ihr Spiel konsequent fort und gewannen Satz zwei ungefährdet mit 25:11.
Nur noch ein Satzgewinn war für den Meistertitel des BCC erforderlich und hoch motiviert wurde der 3. Satz begonnen. Zwar konnte der SFL Bremerhaven einige Bälle verteidigen, selbst aber nicht punkten und der BCC konnte stets die Ballwechsel für sich entscheiden. Dazu eine sehr geringe Fehlerquote ermöglichte eine frühe 11:4 Führung und der Kampfeswille des SFL Bremerhaven war gebrochen. Ungefährdet wurde der Satz mit 25:8 gewonnen.
Durch diesen 3:0 Sieg sicherte sich der BC Cuxhaven den 1. Platz in der Bezirksliga und somit den Direktaufstieg in die Landesliga.
Es spielten: Hendrik Brandt, Dierk Finkennest, Martin Hommann, Wigand Krumme, Norman Lohse,
Lukasz Plichta, Pascal Rademacher, Marek Thormaehlen.

Foto: Schuster

2. Damen mit zwei Heimsiegen

 BCC-Damen II beenden Saison auf sensationellem 4. Platz

Zum Saisonabschluss empfang das zweite Team des BC Cuxhaven die Mannschaften von VC Meyenburg/Schwanewede II und TV Hambergen II in der heimischen BBS-Halle.

Im ersten Spiel gegen Hambergen machte Cuxhaven mit guten Angaben Druck. Hambergen konnte das eigene Spiel nicht aufbauen und nahm bei den Ständen von 2:8 und 14:21 Auszeiten. Diese konnten den 25:19 Satzgewinn der Cuxhavener jedoch nicht abwenden.

In den zweiten Satz startete der BCC mit einem 4:0 Rückstand. Durch eine Angabenserie von Jil Westphal, welche ihre letzten beiden Spiele mit der Mannschaft bestritt, konnte dieser Rückstand in eine 10:4 Führung verwandelt werden. Durch diesen Lauf lies die Konzentration der Cuxhavenerinnen weiter nach, man lies den Gegner auf 10:9 herankommen. Das Aufschlagsrecht wechselte jetzt Punkt um Punkt, in diesem knappen Satz behielt der BCC jedoch mit 25:23 die Oberhand.

Bei einem 11:2 Rückstand führte der BCC, im dritten Satz, den ersten Wechsel durch. Dieser führte zu einer Stabilisierung des Cuxhavener Spieles. Das Team gab sich größte Mühe um den Rückstand auszugleichen, musste sich jedoch mit 20:25 geschlagen geben.

Alles klar machen wollte der BCC im vierten Satz. Mit druckvollen Angaben, Angriffen aus allen Lagen und einer motivierten Abwehrleistung wurde der letzte Satz mit 25:13 gewonnen.

Im zweiten Spiel konnten alle Spielerinnen den Gegner mit ihren guten Angaben vor schwer lösbare Probleme stellen. Beim Stand von 9:21 nahm der Gast die zweite Auszeit, diese zeigte jedoch keine Wirkung, der BCC gewann den Satz mit 25:9.

Im zweiten Satz kam mehr Gegenwehr vom Gegner, mit druckvollen Angriffen, auch aus dem Rückraum machte der BCC jedoch weiter Druck und gewann auch diesen Satz souverän mit 25:16.

Im dritten Satz lag der BCC bis zum Stand von 9:6 in Führung, eine Angabenserie des Gegners ließ den BCC jedoch mit 15:10 in Rückstand geraten. Dieser vergrößerte sich auf 11:20 und konnte bis zum Stand von 19:25 nicht mehr aufgeholt werden.

Im letzten Satz ließ der BCC nichts anbrennen, über Zwischenstände von 7:2 und 19:10 wurde ein klarer 25:11 Satzgewinn erzielt.

Mit diesen zwei 3:1 siegen sicherte sich das Team sechs Punkte in der Tabelle und Schloss die Tabelle mit Platz vier einen Platz besser als im Vorjahr ab. Es gelang den Abgang von sechs Spielerinnen zu kompensieren. Nun gilt es die nächste Saison zu fokussieren und den nächsten Schritt zu gehen.

Es spielten: Nele Birkenhagen, Emma Bönig, Anna Heber, Luisa Mittelstädt, Linda Mrasek, Amelie Sommer, Antonia von Hassel und Jil Westphal

 

Fotos: Schuster

2. Damen mit Auswärtssieg

Am vergangenen Samstag trat die zweite Damenmannschaft des BC Cuxhaven zu ihrem letzten Auswärtsspiel an. Im ersten Satz fanden die Spielerinnen gegen St. Magnus aus Bremen nicht gut ins Spiel. Beim Stand von 7:9 nahm Cuxhaven die erste Auszeit. Cuxhaven fand zu seinem Spiel zurück und durch eine Angabenserie von Antonia von Hassel konnte eine 17:12 Führung erspielt werden. Aus einer stabilen Annahme baute Cuxhaven das eigene Spiel clever auf und konnte den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.

Durch eine Angabenserie der Gegner lag der BCC im zweiten Satz schnell mit 1:6 zurück. Dieser Lauf des Gegners konnte mit einer Auszeit unterbrochen werden. Das Team kämpfte sich ins Spiel zurück und schloss bis auf 13:15 auf. Bremen drehte nun noch einmal auf und zog davon. Beim Stand von 20:23 nahm Cuxhaven die zweite Auszeit. Diese zeigte Wirkung und Cuxhaven konnte mit druckvollen Angaben punkten. Auch von zwei Auszeiten des Gegners ließ sich die Mannschaft nicht beirren, es wurde auf 24:24 ausgeglichen. In der Folge entwickelten sich zwei spannende Ballwechsel die jeweils das bessere Ende auf Seiten der Bremer hatten. Der Satz ging mit 24:26 an Bremen.

Weiterlesen ...


hesse cleantech

 

 

 

 

 

 

 

 

 DatenschutzerklärungImpressum    Disclaimer 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.