Foto:Sven Peter
    Foto:Hartmut Adelmann
    Foto:Hans-Jörg Schuster
    Foto:Hartmut Adelmann
    Foto:BC Cuxhaven
    Foto:Elke Just

Beachsportclub Cuxhaven

Sieg und Niederlage in Hambergen

Sieg und Niederlage in Hambergen

Mit starker Unterstützung reiste die 2. Damenmannschaft des BC Cuxhaven nach Hambergen. Im ersten Spiel des Tages galt es die Gastgeber des TV Hambergen II zu bezwingen. Nach einem verhaltenen Beginn bis zu einem Stand von 2:2 drehten die BC Damen durch eine Angabenserie von Patrycja Plichta auf. Über den Stand von 8:2 und 16:6 konnte ein 25:8 Satzgewinn erzielt werden. Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich. Den durchweg guten Angaben der Cuxhavener Volleyballerinnen konnten die Gastgeber wenig entgegen setzen. Beim Stand von 16:2 ließ die Konzentration der Cuxhavenerinnen etwas nach und es gelang den Gegnern den Abstand zu verkürzen. Mit 25:10 wurde aber auch dieser Satz sicher gewonnen. Eine personelle Umstellung beim TV Hambergen führte im dritten Satz zu Problemen in der Cuxhavener Spielanlage. Bis zum Stand von 7:13 lag der BC durchgehend zurück. Nun kam die Stunde von Lisa Marie Heinsohn. Mit einer Serie von zehn Angaben egalisierte sie den Vorsprung des Gegners und brachte ihr Team mit 18:13 in Führung. So motiviert gewann das Team den dritten Satz mit 25:17 und damit das Spiel mit 3:0 Sätzen.

 

Fotos: Schuster (zum vergrößern das Bild anklicken)

Im zweiten Spiel musste der BC Cuxhaven gegen den in der Tabelle besser platzierten TuSG Ritterhude II antreten. Dieses Spiel gestaltete sich zunächst ganz im Sinne der angereisten Cuxhavener Mannschaft. Nach einem 25:18 und 25:21 schien der perfekte Spieltag zum Greifen nah. Im dritten Satz gelang es der bis dahin erfolgreichen Mannschaft jedoch nicht die Annahme zum Steller zu bringen. Nach einem 0:8 Rückstand gelang es den BCC Damen den weiteren Satzverlauf auf Augenhöhe zu gestalten, dennoch gelang es nicht den Rückstand nennenswert zu verkürzen, sodass der dritte Satz mit 19:25 abgegeben wurde. Nach einer motivierenden Ansprache des Trainers war sich die Mannschaft einig den vierten Satz für sich zu entscheiden. Trotz der nun kämpferischen Einstellung des Teams wurde der Satz hart umkämpft, wobei sich der Gastgeber mit 24:21 klar von den Damen des BCC absetzen konnte. Dennoch gelang es der Mannschaft durch eine starke Abwehr- und Angriffsleistung einen Ausgleich zu erzielen, was eine Niederlage mit 24:26 jedoch nicht abwenden konnte. Der nun alles entscheidende fünfte Satz konnte bis zum Seitenwechsel nicht entschieden werden. Aufgrund von Unstimmigkeiten in der Annahme und im Abschluss konnte der Gastgeber sich jedoch einen Vorsprung erarbeiten, welchen die Damen des BCC nicht aufholen konnten, sodass der entscheidende Satz mit 12:15 verloren wurde.

Für den BCC spielten: Anna Heber, Lisa Marie Heinsohn, Talea Lösche, Patrycja Plichta, Vanessa Salzwedel, Pia Stolpmann, Annina Tiedemann


hesse cleantech

 

 

 

 

 

 

 

 Datenschutzerklärung Impressum    Disclaimer  | Sitemap

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.