Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

2. Damen mit zwei Heimsiegen

BC Cuxhaven Damen II mit zwei Siegen am ersten Heimspieltag

Im ersten Spiel des Tages standen die zweiten Damen des BC Cuxhaven der Mannschaft von SFL Bremerhaven gegenüber. Als Vize-Meister der abgelaufenen Saison ging SFL als Favorit gegen das neu formierte Cuxhavener Team an den Start. Durch druckvolle Angaben wurde SFL dieser Rolle direkt gerecht und ging mit 1:8 in Führung. Der BCC zeigte nun Moral und kam immer besser ins Spiel. Auch durch viele Fehler der Gegner konnte der Abstand immer weiter verkleinert werden. Beim Stand von 17:16 ging Cuxhaven erstmals in Führung. Diese konnte bis zum 25:22 gehalten werden.

Im zweiten Satz war das Spiel der Cuxhavener von Annahmefehlern und Fehlangaben geprägt. Man machte es dem Gegner leicht und verlor den Satz mit 20:25.

In den dritten Satz startete der BCC mit einer Angabenserie von Tordis von Hanneken diese konnte auch durch eine Auszeit beim Stand von 8:0 nicht unterbrochen werden, erst nach der 13. Angabe sollte sie enden. In einem im weiteren Verlauf ausgeglichenem Satz konnte der Vorsprung gehalten und der Satz deutlich mit 25:11 gewonnen werden.

Mit dem Selbstbewusstsein des deutlichen Satzgewinnes begann der BCC den vierten Satz. Schnell ging man mit 8:4 in Führung. Wie schon in den vorherigen Sätzen versuchte SFL mit Bällen auf die Positionen 1 und 5 zu Punkten. Der BCC war hierauf jedoch immer besser eingestellt und konnte Ball um Ball entschärfen. Der Satz endete mit 25:18.

Nachdem das erste Spiel mit 3:1 Sätzen gewonnen wurde sollte dieser Erfolg im zweiten Spiel gegen die SG Beverstedt wiederholt werden. Direkt zu beginn des Satzes musste das Cuxhavener Team eine Schrecksekunde überstehen. Beim Stand von 2:0 verletzte sich Zuspielerin Jana Reckemeyer am Sprunggelenk und war fortan nicht mehr spielfähig. In den folgenden Bällen stand das Team unter dem Eindruck der Verletzung. Man war nicht mehr richtig bei der Sache, der Gegner ging mit 3:4 in Führung. Den durch viele Eigenfehler geprägten ersten Satz konnte der BCC mit 25:19 gewinnen.

Im zweiten Satz kam es zu langen Ballwechseln. Beide Mannschaften spulten die geübten Bewegungsmuster gekonnt ab. Einzig an der nötigen Durchschlagskraft mangelte es auf beiden Seiten. In diesem engen Satz lag das bessere Ende auf Seiten der Cuxhavener die den Satz mit 25:23 gewannen.

Im dritten Satz agierte der BCC unkonzentriert. Es kam zu vielen vermeidbaren Fehlern in allen Bereichen. Dem eigentlich unterlegenen Gegner gelang ein deutlicher 16:25 Satzgewinn. Auch zu Beginn des vierten Satzes lag der BCC zurück. Erst beim Stand von 12:15 besann sich das Team und agierte in der Abwehr geschlossen. Nun wurde wieder um jeden Ball gekämpft. Nach einer Angabenserie von Marit Holtmann stand es 19:15 für Cuxhaven. Diese Führung wurde bis zum 25:21 Satzgewinn nicht mehr abgegeben.

In diesen Spielen zeigte das Team, dass es das einstudierte System verinnerlicht hat. Nun gilt es an einem druckvolleren Spiel zu arbeiten um auch gegen besser abwehrende Gegner erfolgreich zu sein.

Es spielten: Annika Dierks, Helena Hamer, Marit Holtmann, Jana Reckemeyer, Vanessa Salzwedel, Leandra Santos Silvosa, Laura Santos Meyer, Lenja Seibt und Tordis von Hanneken.

Kalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Suchen

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.