Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

Bei den Herren Jubel ohne Grenzen

Jubel ohne Grenzen am Sonntagnachmittag in der Sporthalle von Steinkirchen. Die Volleyball-Herren des Beachsportclubs Cuxhaven und die mitgereisten Fans lagen sich in den Armen und feierten den überraschenden Aufstieg in die Verbandsliga.
BC Cuxhaven – SF Aligse 3:0 (25:18, 25:10, 25:18): Beim Einspielen machten die Akteure der Sportfreunde Aligse einen hervorragenden Eindruck. Junges Team mit großen Spielern, anscheinend durchschlagskräftig. Der BC Cuxhaven konnte mit dem bisher Erreichten bereits sehr zufrieden sein. Als Aufsteiger in die Landesliga gleich den Vize-Titel geholt und die Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga erreicht. Cuxhaven konnte also frei aufspielen, die Saisonziele waren bereits übertroffen.
Ein unfassbarer zweiter Satz
Von Beginn an spielte das Team um Dierk Finkennest ruhig, konzentriert und engagiert. Während die gegnerischen Fans neben dem Spielfeld die Halle in ein Tollhaus verwandelten, überzeugten die Cuxhavener auf dem Spielfeld. Punkt für Punkt erspielten sie sich. Druckvolle Angriffsaktionen wechselten sich mit einer sehr überzeugenden Block- und Abwehrleistung ab, wobei sich Nils Mester in den Angriffsaktionen als überragender Akteur präsentierte.
Alle BCCer hatten jedoch einen absoluten Sahnetag erwischt. So setzten sie sich im ersten Satz kontinuierlich ab, lagen zwischenzeitlich mit 18:8 in Front und ließen den Gegner nicht wirklich noch einmal herankommen. Nach dem 25:18 für den BCC im ersten Satz kamen sich die Sportfreunde Aligse im zweiten Satz vor, wie in einem falschen Film. Während die Cuxhavener ihrer Linie treu blieben, verloren die Sportfreunde ihre völlig.
Die Cuxhavener führten schnell 9:0 und 17:2. Nun hatten auch ihre Fans das Kommando in der Halle übernommen und variierten ihre Schlachtgesänge gekonnt. Der zweite Satz ging mit 25:10 an die Cuxhavener und die Sportfreunde Aligse waren darum bemüht, irgendwie ihre Linie wiederzufinden.
Das hohe Niveau gehalten
Der dritte Satz brachte die erste und einzige Führung der Sportfreunde, doch nach einem zwischenzeitlichen 8:8 setzten sich die BCC-Herren wieder Punkt für Punkt ab. Das lag auch daran, dass sie ihr hohes Niveau hielten. Eine exzellente Blockarbeit sorgte für einige Punkte, schnelle Reaktionen in der Abwehrarbeit hielten den Ball im Spiel und sorgten dafür, dass Angriffe über die Außenpositionen erfolgreich abgeschlossen wurden. Die Sportfreunde aus Aligse hatten die Schwächephase des zweiten Satzes zwar überwunden, fanden jedoch nicht mehr zu ihrem Spiel und mussten am Ende die Überlegenheit der Cuxhavener an diesem Tag neidlos anerkennen.
Der dritte Satz ging mit 25:18 an die Cuxhavener, die sich anschließend mit ihren Fans in den Armen lagen. „Wir haben weder Sekt noch eine Kiste Bier mitgebracht. Damit haben wir nicht unbedingt gerechnet“, verriet ein glücklicher Kapitän Dierk Finkennest nach dem Spiel. Die Volleyball-Herren des Beachsportclubs Cuxhaven steigen somit in die Verbandsliga auf.

image3

Jubel beim BCC-Team über den Aufstieg in die Verbandsliga: (stehend, v.l.) Dierk Finkennest, Christopher Reisgies, Markus Nordmann, Nils Mester und Wigand Krumme, (kniend v.l.) Marek Thormählen, Pascal Rademacher und Hauke Richert.

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Suchen

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen