Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

Mixed Team „No Wonder“ mit Sieg und Niederlage im Heimspiel

Volleyball
Spielbericht zum Spiel am 23.03.2019
Mixed Team „No Wonder“ mit Sieg und Niederlage im Heimspiel

No Wonder – Jumping Kangaroos (0:3)

In einer komplett neuen Konstellation trat das Mixed Team aus Cuxhaven gegen die starken Gegner aus Lüdingworth an. Dadurch verunsichert begann der erste Satz unorganisiert und stark fehlerbehaftet in Annahme und Angriff. So gingen die Jumping Kangaroos schnell in Führung und konnten diese trotz zweier Auszeiten sicher bis zum Satzgewinn von 25:16 beibehalten.
Kleinere Veränderungen in der Aufstellung führten zu Beginn des zweiten Satzes erneut zu vielen Fehlern in der eigenen Annahme. Nach einer Auszeit bei einem Rückstand von 5:11 schaffte es das Cuxhavener Team kurzfristig die Gegner durch kraftvolle Angriffe zu verunsichern. Nichtsdestotrotz gelang es nicht den Druck beizubehalten und so wurde auch dieser Satz mit 12:25 verloren.
Im dritten Satz wechselte das BC Team das Spielsystem und stellte auf eine Zuspielerin, Anneke Schneider, um, sodass im Angriff mehr Flexibilität und Variabilität vorhanden war. Trotz anfänglichen Unstimmigkeiten konnten vor allem Außenangreifer Dierk Finkennest und Mittelangreifer Nico Kramer durch kraftvolle Angriffe viele Punkte erzielen. Knapp wurde dieser Satz mit 24:26 verloren.

Mixedmannschaft des BCC 23.03.2019

No Wonder – SFL Bremerhaven (Wölfe) 3:0

Dem Cuxhavener Team gelang es schnell sich durch kraftvolle Angriffe und platzierte Bälle einen deutlichen Vorsprung zu erarbeiten. Diese Führung führte zu Unkonzentriertheit und viele Ballverluste auf Seiten der Cuxhavener. Knapp ging der Satz mit 26:24 für No Wonder aus.
Der zweite Satz begann ähnlich unaufmerksam. Bei einem Spielstand von 15:18 für die Wölfe nahm Mannschaftsführerin Anneke Schneider eine Auszeit. Anschließend kämpfte sich das Team mit druckvollen Aufschlägen von Nils Kuhn und guten Blockaktionen durch Uwe Beßner auf 24:24 Punkte heran. Schließlich konnte der Satzgewinn (26:24) durch viel Einsatzbereitschaft und Siegeswillen erzielt werden.
Der dritte und letzte Satz wurde souverän mit 25:21 gewonnen. Eine sichere Annahme von Lisa Peterke und Anika Krone ermöglichte es Zuspielerin Anneke Schneider ihre Angreifer gut in Szene zu setzen und so konnten vor allem Angreifer Alexander Graf und Uwe Beßner viele Punkte für den BC erzielen.
Es spielten: Lisa Peterke, Vanessa Salzwedel, Anika Krone, Anneke Schneider, Alexander Graf, Dierk Finkennest, Nico Kramer, Uwe Beßner, Nils Kuhn

 

 

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Suchen

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen