Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

BCC-Team wahrt Chance auf Meisterschaft

In zwei Spielen galt es für die zweite Damenmannschaft des BC Cuxhaven entscheidende Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag erschien die Meisterschaft in weite Ferne gerückt zu sein.

Im ersten Spiel sah man sich dem Fünften der Tabelle TV Eiche Horn Bremen V gegenüber. Cuxhaven begann konzentriert und konnte sich direkt absetzen, beim Stand von 9:3 nahm der Gegner die erste Auszeit. Der Vorsprung konnte auf 19:8 ausgebaut werden bis die Konzentration nachlies und Bremen den Abstand verkürzen konnte. Der 25:16 Satzgewinn war den Cuxhavenerinnen jedoch nicht mehr zu nehmen. Der zweite Satz verlief ausgeglichener. Cuxhaven war nun häufig einen Schritt zu langsam. Abspracheprobleme auf Seiten des jungen Bremer Teams sorgten immer wieder für einfache Punkte der Cuxhavener. Dennoch musste Cuxhaven bei den Ständen von 11:10 und 17:17 beide Auszeiten nehmen. Durch ein gutes Spiel der Bremerinnen stand es plötzlich 23:18 für Bremen. Nach einem hart umkämpften Ballwechsel war Cuxhaven wachgerüttelt, dennoch sah man sich beim Stand von 23:24 einem Satzball gegenüber. Mit drei Angaben von Merle von Hanneken und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der Satz noch zum 26:24 Endstand gedreht werden. Nach diesem Satzgewinn war die Euphorie groß, mit einer guten Kommunikation, einem beweglich Stellungsspiel und scharfen Aufschlägen wurde der dritte Satz angegangen. Bis zum Stand von 11:8 konnte Cuxhaven sich nur leicht absetzen, durch eine Aufgabenserie von Anna Heber sollte sich dies jedoch ändern. Mit Auszeiten bei 8:15 und 8:18 versuchte die gegnerische Trainerin den Fluss zu unterbrechen, doch dieser hielt bis zum Stand von 21:8 an. Diese deutliche Führung ließ sich Cuxhaven nicht mehr nehmen und gewann den Satz mit 25:13 Punkten.

Im zweiten Spiel musste man sich gegen die VG Meyenburg Schwanewede behaupten. Nach dem klaren Sieg im ersten Spiel wirkte das Cuxhavener Team unkonzentriert dies zeigte sich auch zu Beginn des ersten Satzes. Cuxhaven betrieb zu wenig Aufwand und geriet in Rückstand, in einer Auszeit beim Stand von 9:12 wurden die vorhandenen Mängel angesprochen und anschließend direkt umgesetzt. Schwanewede reagierte beim Stand von 13:12 für Cuxhaven ebenfalls mit einer Auszeit. Cuxhaven spielte konzentriert weiter mit Angriffen über alle Positionen, auch aus dem Hinterfeld konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und der Satz mit 25:18 gewonnen werden. Wie schon im ersten Spiel sollte der zweite Satz eng verlaufen. Beim Stand von 5:8 musste Cuxhaven den ersten verletzungsbedingten Wechsel durchführen. Dieser tat dem Spiel gut, dennoch kam es beim Stand von 12:12 zum Rückwechsel. Cuxhaven konnte sich erneut absetzen, beim Stand von 19:15 kam es zum zweiten verletzungsbedingten Wechsel. Das Spiel gestaltete sich nun wieder ausgeglichener doch mit 25:23 konnte der Satz gewonnen werden. Auch im dritten Satz entwickelte sich ein enges Spiel. Lag der BCC zu Beginn mit 9:7 vorne so konnte Schwanewede dies bis kurz vor dem Satzende in eine 19:17 Führung drehen. Cuxhaven agierte nun weniger druckvoll und dabei fast fehlerlos. Durch einige Fehler der Gegner und einzelne Druckvolle Angriffe konnte der Satz mit 25:21 gewonnen werden.

Mit den erzielten sechs Punkten behauptete das Team die Ambitionen auf den Relegationsplatz. Da SFL Bremerhaven zeitgleich verloren hat, hat das BCC-Team im letzten Spiel der Saison am 17.03. in Bremerhaven die Chance die Meisterschaft für sich zu entscheiden.

Es spielten: Nele Birkenhagen, Emma Bönig, Helena Hamer, Anna Heber, Vanessa Salzwedel, Merle von Hanneken, Tordis von Hanneken und Antonia von Hassel

Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Suchen

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen