Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

Verbandsliga Mixed Volleyball

Aufgrund der besseren Balldifferenz werden die Jumping Kangaroos aus Lüdingworth Herbstmeister. Punktgleich dahinter belegen die Geest Devils aus Geestemünde den zweiten Platz und No Wonder aus Cuxhaven den dritten Platz.
Am letzten Spieltag dieses Jahres traf das Team No Wonder auf die Volleyotter. Von Beginn an setzten die Cuxhavener den Gegner aus Otterndorf unter Druck. Starke Aufschläge machten den Volleyottern den Spielaufbau schwer, sodass sie keinen guten Angriff starten konnten. Als dies zu Nachlässigkeiten beim Gastgeber führte nahm der Trainer beim Stand von 14:6 die erste Auszeit. Neu motiviert konnten die Cuxhavener den Satz bis zum Schluss offen halten und sicher mit 25:16 gewinnen. Der zweite Satz begann ausgeglichen bis Iris Lösche mit einer Aufschlagserie den Abstand deutlich vergrößern

2018 12 15 Mixed 0002

konnte. Mit dem Vorsprung im Rücken konnte Anneke Schneider ihre Angreifer Nico Kramer und Hauke Richert gut in Szene setzen, die dies entsprechend in Punkte wandelten. So gewannen die Cuxhavener den zweiten Satz deutlich mit 25:12. Der dritte Satz begann ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Volleyotter. Die veränderte Aufstellung auf Cuxhavener Seite benötigte fast zehn Minuten um wieder Druck auf den Gegner aus Otterndorf auszuüben. Dank guter Blocksicherung von Cordula Kerber und Anneke Schneider wurden viele der gelegten Bälle geholt und konnten zu eigenen Punkten umgewandelt werden. Mit 25:18 ging der dritte Satz an den Hausherrn, der damit 3:0 gewann.

Im zweiten Spiel trafen die Gastgeber auf das Team Hagen United. Im ersten Satz lag man nach einer Aufschlagserie von Imke Reckemeyer schnell mit 10:0 in Führung, als Hagen United die erste Auszeit nahm. Danach konnte das Team No Wonder mit ruhiger Aufbauarbeit und guten Angriffen den Satz mit 25:17 gewinnen.2018 12 15 Mixed 0018
Im zweiten Satz probierte der Trainer Harald Brandt eine andere Aufstellung und Positionswechsel aus. Dies führte anfangs zu Unsicherheiten in der Annahme und beim Zuspiel. Nach einer Auszeit beim Spielstand 9:13 fand die Mannschaft in das Spiel zurück. Punkt für Punkt wurde herausgespielt und der Satz mit 25:22 gewonnen. Mit zwei gewonnenen Sätzen im Rücken begannen die Cuxhavener unbeweglich und lagen schnell mit 9:12 im Rückstand. Nach einer deutlichen Ansprache des Trainers in der Auszeit änderte sich das Spielverhalten der Mannschaft deutlich, und es wurden auf allen Positionen Punkte gemacht. Mit 26:24 wurde der dritte Satz knapp gewonnen und damit wurden am letzten Spieltag in diesem Jahr 6 wichtige Punkte erzielt.

 

Fotos:Richert

 

 

Kalender

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Suchen

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen