Foto:Sven Peter
    Foto:Hartmut Adelmann
    Foto:Hans-Jörg Schuster
    Foto:Hartmut Adelmann
    Foto:BC Cuxhaven
    Foto:Elke Just

Beachsportclub Cuxhaven

BCC-2 Damen spielte am Samstag gegen die TuSG Ritterhude

Das zum Saisonbeginn neu formierte Team der zweiten Damen des BCC spielte am Samstag gegen die TuSG Ritterhude. Die Ritterhuderinnen spielen bereits seit vielen Jahren zusammen und fanden sich am Ende der abgelaufenen Saison auf dem zweiten Platz der Tabelle wieder. Wer Favorit in dieser Partie war, war somit klar. Bereits in der Kabinenansprache wurde auf diese Situation hingewiesen, ein besonderes Maß der Konzentration wurde eingefordert, welches im letzten Spiel gefehlt hatte.
Im ersten Satz war die TuSG Ritterhude spielbestimmend. Über den Stand von 4:1 gingen sie durch eine Angabenserie mit 16:2 in Führung, doch der BCC antwortete seinerseits mit einer Angabenserie und schloss bis auf 16:10 auf. Letztendlich wurde der Satz mit 25:14 verloren.

In den zweiten Satz startete das Team mit unveränderter Aufstellung. Zu Beginn gerieten die BCC-Damen wieder deutlich ins Hintertreffen, beim Stand von 9:1 wurde die erste Auszeit genommen, diese zeigte Wirkung und man konnte die Aufschlagserie des Gegners kurzzeitig unterbrechen, dennoch wuchs der Rückstand auf 18:5 an. Im Verlauf des Satzes kam es immer wieder zu druckvollen Angriffen von beiden Teams, letztendlich zeigten sich die Ritterhuderinnen häufig erfahrener im Stellungsspiel, was es ihnen einfacher machte, die Bälle des Gegners anzunehmen. Der BCC stellte sich jedoch immer mehr auf die Angriffe des Gegners ein und konnte den Abstand verkürzen, der Satz wurde mit 25:20 verloren.
In den dritten Satz startete der BCC mit zwei Veränderungen in der Aufstellung. Durch druckvolle Angaben von Antonia von Hassel und konstante Angriffe von Jill Westphal gelang es mit einem 0:7 zu starten. Diese Führung konnte man jedoch nicht behaupten, beim Stand von 15:15 wechselten beide Teams je eine Spielerin aus. Dies tat dem guten Spielfluss zwar keinen Abbruch, dennoch hatten die Ritterhuderinnen das glückliche Ende nun häufiger auf ihrer Seite, mit 25:19 gewannen sie auch diesen Satz.
In diesem Spiel gegen einen Favoriten auf die Meisterschaft machten die BCC-Damen einen guten Eindruck. Die Probleme des ersten Saisonspiels, verschlagene Angaben und fehlende Konzentration konnten abgestellt werden. Nachholbedarf besteht in den Bereichen Block, Feldabwehr und Diversität des Angriffes, dies soll in den kommenden Trainings angegangen werden. Das nächste Saisonspiel bestreiten die BCC-Damen am 21.10. in Schwanewede.
Für den BCC spielten: Emma Bönig, Erlinda Cina, Anna Heber, Irina Kovrov, Luisa Mittelstädt, Linda Mrasek, Vanessa Salzwedel, Amelie Sommer, Antonia von Hassel, Jill Westphal und Vivien Wölm


hesse cleantech

 

 

 

 

 

 

 

 Datenschutzerklärung Impressum    Disclaimer 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.