Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

1. Herren in Delmenhorst

herren105022023a

Nicht Chancenlos, aber…

Am Samstag traten die 1. Herren des BC Cuxhaven beim Tabellenführer der Verbandsliga in Delmenhorst an. Unsere Mannschaft gab sich vorm Spiel sehr selbstbewusst und gewollt auch hier Punkte mitzunehmen.

Dann begann der erste Satz und in diesem sah man leider nichts davon. Keine Kommunikation auf dem Feld und viel zu viele leichte Eigenfehler sorgten für ein lockeres 25:17 für die Gastgeber, die wirklich nur das gespielt haben, was sie mussten. Risikoarmes Spiel mit so gut wie keinen Fehlern reichte aus.

Ernüchternd war dann die Stimmung beim Seitenwechsel.

Auch in den zweiten Satz startete man schwach, ein bekanntes Problem, welches man einfach nicht abstellen kann. Doch von Minute zu Minute wurden unsere 1. Herren immer besser und bissen sich ins Spiel. Hauptgrund dafür war die stark verbesserte Annahme in diesem Satz. Dies alleine reichte aber leider noch nicht zu einem Satzgewinn. Der zweite Satz ging leider wieder an Delmenhorst mit 25:22.

Der dritte Satz begann wie immer mit zu vielen Eigenfehlern in den entscheidenden Momenten. Man musste zeitweise bis zu 7 Punkten hinterherrennen. Aber die Mannschaft kämpfte sich wahrlich ins Spiel zurück und es machte von draußen richtig Spaß dabei zuzuschauen. Der Einsatz war da und die Fehler wurden immer weniger. Durch ein sehr klares, einfaches Spiel zwang man den Gegner zu sehr vielen Fehlern. Punkt für Punkt holte man durch tolle Aktionen in allen Mannschaftsteilen auf.

So stand am Ende ein hochverdienter Satzgewinn mit 21:25 auf dem Programm für unser TEAM !

Diesen Schwung nimmt die Truppe bestimmt mit in Satz 4 mag man meinen - Leider ist dies nicht passiert und man hatte früh wieder einen Rückstand von mehreren Punkten. Ähnlich wie im Satz 3 stimmte aber wieder die kämpferische Einstellung und so holte man erneut wieder auf. Es wurde wieder unkompliziertes Volleyball ohne viel Fehlerpotenzial gespielt und das wurde dann auch belohnt. Zum Ende des Satzes führten die ersten Herren verdient mit 2 Punkten (18:20), konnten diesen Vorsprung durch zu einfache Fehler aber leider nicht ins Ziel retten. Delmenhorst gewann den 4. Satz 25:22.

Es bleibt festzuhalten, dass man überhaupt nicht chancenlos gegen den Tabellenführer war, aber der Gegner am Ende insgesamt weniger Fehler gemacht hat und deswegen verdient gewonnen hat.

Wenn man die kämpferische Einstellung  gepaart mit einfachem Volleyballspiel beibehält, dann fahren unsere 1. Herren die nächsten Punkte bald wieder ein.

Es spielten: Dierk Finkennest, Kevin Niewöhner, Dirk Eilers, Markus Nordmann, Olaf Sachenbacher, Marek Thormählen, Jonas Richert, Nils Kuhn, Erik Kuhn, Fabian Lampe, Alexander Morozov, Lasse Gugger.

herren105022023b

Mixed mit erstem Sieg

 

mixed2023a

Mixed-Spieltag mit Sieg und Niederlage in Lüdingworth

Nachdem der Saisonauftakt nicht so ganz optimal gelaufen ist, wurden
jetzt am Samstag, dem zweiten Spieltag, trotz knapper Personaldecke die
ersten drei Punkte eingefahren.

Im ersten Spiel gegen die Lüdingworther Gasteber „Jumping Kangaroos“
startete ein heiß umkämpftes Match. Im ersten Satz ging es gleich frisch
los und die Gastgeber fanden nicht ins Spiel – der BCC konnte den Satz
mit 25:23 sichern. Im zweiten Satz ging es zügig in die Crunch-Time –
die dann äußerst spannend und knapp wurde. Erst nach 28:30 hatte
Lüdingworth sich durchgesetzt. Es folgten zwei wieder knappe Sätze, in
denen der Trainer Harald Brandt mit ruhiger Hand und motivierenden
Ansagen das Team immer wieder antrieb. Am Ende hatten die Gastgeber aber
immer von dem einen oder anderen Eigenfehler profitiert. Beide Sätze
gingen mit 18:25 und 23:25 und das Spiel damit verdient an die „Jumping
Kangaroos“.

Danach wurde souverän das Spiel der Gastgeber gegen den Geestemünder TV
vom BCC gepfiffen. Auch hier schlugen die Lüdingworther mit einem
sicheren 3:0 – Sieg zu.

Im zweiten Spiel des BCC gegen die „Geest Devils“ konnten die Mannschaft
nach der Pause erstmal nicht so recht Fahrt aufnehmen und gaben den Satz
mit 21:25 ab. In den dann folgenden Sätzen konnte der Trainer zwei
wichtige Dinge umsetzen: Lautstarkes Anfeuern und mehr Konzentration auf
den Ball. So drehte sich das Blatt – unterstützt durch Aufschlagserien
von Wigand Krumme und Imke Reckemeyer. Dazu kam dann ein
variantenreichem Zuspiel von Anneke Schneider sowie Jana Reckemeyer. So
gingen die folgenden Sätze mit 25:21, 25:16 sowie 25:16 klar an den BCC.
Mit diesem 3:1 Sieg stehen nun die ersten wichtigen drei Punkte auf dem
Konto.

Für den BCC auf Punktejagd gingen:
Uwe Beßner, Harald Brandt, Anne Janßen, Wigand Krumme, Imke Reckemeyer,
Jana Reckemeyer, Hauke Richert, Anneke Schneider

2. Damen mit Sieg

Erkämpfter Sieg für die 2 Damen 

 
Am vergangenem Samstag, dem 14.01.2023, fuhren die 2. Damen mit dem Trainer Sebastian Hoder nach Bremerhaven.
Gespielt wurde gegen den Gastgeber SFL Bremerhaven 1. 
 
Im ersten Satz startete das junge Team stark und gewann schnell die Führung. Im Laufe der Spiels verloren sie allerdings an Konzentration und viele Fehler, besonders in der Annahme, traten auf. Trotzdem konnten sie den ersten Satz mit 21:25 für sich entscheiden. 
🏐
In den zweiten Satz starteten die Spielerinnen zuerst sehr zuversichtlich, doch die Gegner konnten mit einer starken Aufschlagsreihe früh eine deutliche Führungerspielen. Die Cuxhavenerinnen wurden davon stark verunsichert, verloren ihren Spielfluss und bekamen zudem kaum eigene Aufschläge über das Netz. Sie verloren den Satz mit 10:25.
🏐
Durch Zuspruch des Trainers gewannen die 2. Damen nun an Ehrgeiz zurück und fanden schnell ins Spiel. Das Problem der Aufschläge lösten sie und zeigten ihre Stärke. Nun wieder zuversichtlich gewannen sie den dritten Satz 14:25. 
🏐
Auch den vierten Satz begann SFL mit einer starken Aufschlagsreihe und erlangte erneut eine deutliche Führung. Die Cuxhaverinnen ließen sich diesesmal jedoch nicht entmutigen und boten den Damen aus Bremerhaven deutlich entschlossener die Stirn. Leider konnten sie den deutlichen Rückstand am Ende dennoch nicht wieder einholen. Trotz dem Motivationsschub verloren sie auch diesen Satz 20:25. 
🏐
Nun ging es also in den fünften Satz. 
Auch hier durften die Gegner starten, doch nach einer Rotation in der Aufstellung zur Annahme, konnte das starke Aufschlagspiel des Gegners schnell unterbunden werden. Im Laufe des Satzes wurde es dann immer wieder spannend. Zum Schluss gewann der BCC 11:15 durch eine starke Aufschlagsreihe von Mittelblockerin Mia Böhm. 
 
Es spielten: Iva Vasileva, Hanna Ludowig, Sorina Cracuin-Golea, Alissa Emde, Marie Kolberg, Alyssa Domingues Stehrenberg, Lili Jochimsen und Mia Böhm. 
 
🖊️ Marie Kolberg und Alyssa Domingues Stehrenberg

Suchen

Kalender

Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Anmeldung