Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert
Foto:H.Richert

Beachsportclub Cuxhaven

2. Damen gewinnt in Bremerhaven

Am vergangenen Samstag trat die zweite Damenmannschaft des BC Cuxhaven in der Bezirksklasse gegen den SFL Bremerhaven an. Im ersten Satz konnte sich das Cuxhavener Team schnell mit 7:2 absetzen. Durch gute Annahmen und Angriffe konnte ein 25:16 Satzgewinn erzielt werden. Für den zweiten Satz wurde das Team auf zwei Positionen verändert, dies tat dem Spielfluss jedoch keinen Abbruch. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit konnte mit einer Auszeit am Stand von 10:8 beendet werden. Dieser Satz wurde dann mit 25:18 deutlich gewonnen. Sich ihrer Sache zu sicher, begannen die Cuxhavenerinnen den dritten Satz unkonzentriert und lagen daher mit 2:9 zurück. Dieser Rückstand konnte bis zum Stand von 13:19 nicht aufgeholt werden. Nun nahm die Mannschaft den Kampf an und ging mit 22:23 in Führung. In den nun folgenden spannenden Ballwechseln hatte Bremerhaven das glückliche Ende für sich und gewann den Satz mit 25:27.
Im vierten Satz zeigten die Cuxhavenerinnen eine engagierte Leistung. Aus einer sicheren Annahme heraus konnte über alle Positionen angegriffen werden, was zu einem 25:19 Satzgewinn führte.
Mit diesem Sieg festigte die zweite Damenmannschaft ihren 5. Tabellenplatz und hat weiterhin die oberen Ränge fest im Blick. Bei ihrem nächsten Spiel welches am 3.3. gegen den TSV Magnus, in heimischer Halle stattfindet und den restlichen Spielen der Saison, müssen die Spielerinnen ohne Trainer Chris Reisgies antreten, welcher berufsbedingt ausfällt. Für das große Engagement mit welchem Chris das Team weitergebracht hat bedankte sich die Mannschaft mit einem Präsent und freut sich auf die Rückkehr des Trainers.
Es spielten: Nele Birkenhagen, Emma Bönig, Erlinda Cina, Anna Heber, Irina Kovrov, Talea Lösche, Luisa Mittelstädt, Antonia von Hassel und Jil Westphal

1. Damen gewinnt in Bremen

Am vergangenen Sonntag spielte das abstiegsbedrohte Damenteam des BC Cuxhaven gegen die Auswahlmannschaft des Bremer Volleyballverbandes. Damit der Klassenerhalt weiterhin möglich ist war ein Sieg Pflicht. Aufgrund von Krankheit und beruflichen Ausfällen musste mit einem leicht dezimierten Kader angetreten werden.

Den ersten Satz verschlief das BCC Team komplett. Keiner Spielerin glaubte man, dass sie das Spiel gewinnen wolle. Trotz zweier Auszeiten wurde der Satz mit 20 zu 25 verloren.

Mit zwei Wechseln in der Startaufstellung startete man in den zweiten Satz und zeigte ein anderes Gesicht. Zwar gelang es noch nicht die Bremerinnen zu beherrschen, dennoch war man bis zum Stand von 8:8 auf Augenhöhe. Eine unkonstante Annahme machte druckvolle Angriffe schwer. Einem Rückstand beim Stand von 12:15 wurde  mit einem weiteren  Wechsel entgegengewirkt. Dies führte zu einer Stabilisierung des Cuxhavener  Spiels. Durch druckvolle und platzierte Aufschläge konnten sich die BCCerinnen anschließend absetzen und gewannen den Satz 19:25.
Im dritten Satz sah es beim Stand von 2:9 schon nach einen sicher Satzgewinn für Cuxhaven aus, als sich das Stützpunktteam durch Nachlässigkeiten auf Cuxhavenerseite wieder bis auf 16:17 herankämpfen konnte. Eine erneute Angabenserie von Sejda Smajlaj führte zum 16:25 Endstand.
Im vierten Satz ließen die Cuxhavenerinnen nichts anbrennen. Es wurde um alle Bälle gekämpft und sowohl mit druckvollen Angriffen als auch mit gelegten Bällen gepunktet. Beim Stand von 8:15 versuchte Bremen den Cuxhavener Spielfluss durch eine Auszeit zu stören, dies zeigte jedoch nicht die erhoffte Wirkung und Cuxhaven gewann den Satz mit 17:25.
Mit diesem 3:1 Sieg verbuchten die Cuxhavenerinnen drei weitere Punkte in der Tabelle und binden sich weiterhin auf einem Relegationsplatz um den Abstieg.
Bereits am kommenden Samstag wird um 14:00 Uhr der letzte Spieltag der Damen stattfinden. Hier wird gegen den direkten Konkurrenten um den sicheren Klassenerhalt gespielt. Für dieses Vorhaben scheinen alle Spielerinnen zu Verfügung zu stehen. Das Team hofft dabei auf einen lautstarken Rückhalt der zahlenreichen Zuschauer.

Es spielten: Mareike Busch, Anne Güther, Janina Kolle, Lisa Peterke, Hannah Sauer, Tanja Schneider, Sejda Smajlaj und Pia Stolpmann

2. Damen mit Sieg und Niederlage

Aufwärtstrend setzt sich fort

Am 03.02. konnten die 2. Damen des Cuxhavener BC den TUS Wremen und die TUSG Ritterhude I Zuhause begrüßen. Nach dem verpassten Tagesziel des letzten Spieltages wollten die Damen an diesem Spieltag weitere Punkte sammeln, um sich von den Verfolgern absetzen zu können und den Abstand zu den vier besten Mannschaften der Bezirksklasse zu verringern. Besonders gegen den TUS Wremen würde ein Sieg helfen, da Wremen mit 22 Punkten unmittelbar vor dem BCC mit 9 Punkten an vierter Stelle der Tabelle steht.

Von dem Trainerteam auf die Wichtigkeit des Spieltages eingeschworen, starteten die Damen zunächst motiviert und diszipliniert in den ersten Satz. Eine zu Beginn des Satzes herausgespielte Führung von fünf Punkten drohten die Damen nach einer Auszeit des Gegners bereits wieder zu verspielen. Durch eine eigene Auszeit konnte das Leistungstief der Mannschaft jedoch überwunden und der Abstand wiederhergestellt

Weiterlesen ...

1. Damen verlieren in Delmenhorst

BC Volleyball Damen verlieren erneut in Delmenhorst

Am Samstag reiste der BC Cuxhaven mit Minimalbesetzung, sechs Spielerinnen waren einsatzfähig, nach Delmenhorst und musste die erwartete Niederlage gegen den Tabellenführer mit 3:0 Sätzen hinnehmen.

Im ersten Satz konnten die Cuxhavenerinnen gut mithalten, die Annahme war stabil und im Angriff gelangen einige schöne Bälle, beim Stand von 12:12 Punkten zogen die Gastgeberinnen dann aber davon, der BC unter Druck. Eine Auszeit bei 14:19 brachte dann doch noch einmal die Damen aus Cuxhaven heran, Delmenhorst unsicher, beim Stand 22:21 gelang dann noch der Ausgleich, Seida Smajlaj im Außenangriff konnte sich gut in Szene setzen. Aber dann war Delmenhorst doch in der Lage, den Satz nach Hause zu holen mit 25:22 Punkten.
Im zweiten Satz wollte den Cuxhavenerinnen so garnichts gelingen, schnell geriet man ins Hintertreffen, viele technische Fehler schlichen sich ein, Delmenhorst gelang ein fast perfektes Spiel und nach nur 17 Minuten war der Satz mit 25:9 Punkten verloren.
Der dritte Satz verlief wieder auf Augenhöhe, Zuspielerin Janina Kolle konnte alle Angreifer gut einsetzen, der Spielstand war immer ausgeglichen und es gelangen dem BC einige schöne Aktionen am Netz. Der Mittelblock war hier einigemale sehr erfolgreich. Aber beim Stand von 21:21 konnten die Damen aus Delmenhorst dann doch besser agieren und den Satz mit 25:21 und damit das Spiel mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden.

Es spielten: Mareike Busch, Janina Kolle, Tanja Schneider, Seida Smajlaj, Pia Stolpmann, Patrycja Plichta.


hesse cleantech

 

 

 

 

 

 

 

 Datenschutzerklärung Impressum    Disclaimer 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.